Fandom


Suhl (Original: Wallow) ist ein männliches Flusspferd und ein Mitglied der Fiebersumpfherde.

Aussehen Bearbeiten

Suhl hat einen Riss in einem seiner Vorderzähne.[1]

Biografie Bearbeiten

Zeichen der Gebeine Bearbeiten

Suhl erscheint das erste Mal, wenngleich noch nicht namentlich genannt, als Aurora zusammen mit Silberhorn, Fels und der Gepardin Hurtig bei der Großen Versammlung erscheint, welche von Stachel einberufen wurde. Er drückt seine Verwunderung über die Verschiedenheit der Gruppe aus.
Später, nachdem Hurtig ihre Jungen zur Welt gebracht hat, erscheint Suhl, wobei Silberhorn und Fels zuerst misstrauisch reagieren, da Flusspferde dafür bekannt sind, brutal zu sein. Aurora fragt daraufhin, was er hier wolle, worauf Suhl sich vorstellt und offenbart, das er in friedlicher Absicht gekommen ist. Er sagt frei heraus, dass die Versammlung irrsinnig war und dass er mit offenem Interesse zugehört hat, als Aurora von ihrer Suche nach dem Großen Anführer berichtet hat. Aurora fragt, ob er etwas über den neuen Großen Anführer wisse, was Suhl zwar verneint, aber auch offen zugibt, dass er keine Sekunde daran geglaubt habe, dass es Stachel sei. Seit Stachel zum Großen Vater geworden ist, hat er Bravelands mit einem ganzen Netz aus zufälligen Grenzen durchzogen, wodurch es der Fiebersumpfherde nun untersagt ist, zu den Fiebersümpfen, ihrem angestammten Weideplatz, zu gehen, was Empörung unter ihnen verursacht. Er bietet Aurora seine Hilfe an, was sie dankend annimmt.

Goldene Wölfe Bearbeiten

Auf der von Dorn einberufenen Großen Versammlung gibt der Pavian sich als neuer Großer Anführer zu erkennen. Die verschiedenen Tierarten sagen ihm ihre Unterstützung zu, darunter auch Suhl, der für die Flusspferde spricht.

Quellen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Zeichen der Gebeine, Seite 177
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.