Fandom


Stampfer (Original: Stamp) ist ein männlicher Büffel und ein Mitglied von Dumpfs Herde.

Aussehen Bearbeiten

Stampfer hat schwarze Augen[2]. Er wird als riesig beschrieben[1].

Biografie Bearbeiten

Zeichen der Gebeine Bearbeiten

Als Aurora zusammen mit Fels und Silberhorn Dumpfs Herde besucht, um mit dem vermeintlichen Großen Vater zu sprechen, ist Stampfer zusammen mit Rums einer von dessen Beratern. Die beiden zeigen sich nicht besonders freundlich gegenüber den Dreien und Aurora bemerkt dabei, dass sie Dumpf vorsagen, wodurch sie vermutet, dass dieser nicht sehr schlau ist. Als Aurora in Dumpfs Erinnerungen eindringt, um zu prüfen, ob er wirklich der Große Vater ist, erfährt sie, dass Stamper es war, der Dumpf auf die Idee gebracht hat: Er meinte nach einem Angriffs des Titanrudels, bei dem Dumpfs Schwester gestorben ist, dass dies nicht passiert wäre, wenn ein Büffel der Große Anführer wäre. Als Aurora daraufhin verkündet, dass Dumpf nicht der Große Vater ist, reagiert Stampfer sehr verärgert und stimmt dem Treibblatt, das der Büffelherde zugeteilt ist, sofort zu, dass Dumpf sich mit Stachel beraten soll. Aurora denkt bei sich, dass er und Rums auch nicht klüger sind als Dumpf und versucht, die Büffel aufzuhalten, aber ihre Worte treffen auf taube Ohren und Stampfer stimmt Rums zu, dass die Vorstellung, ein Pavian könne Dumpf töten, albern ist.
Später, als Dumpf durch Stachels Machenschaften ums Leben gekommen ist, schließt sich Stampfer zusammen mit dem Rest der Büffelherde Auroras Großer Herde an. Als Aurora die Herde auf den bevorstehende Angriff auf Stachel vorbereitet, weist sie Stampfer zusammen mit Rums und den restlichen Büffeln an, die kleineren Tiere wie Hasen, Schliefer, Buschratten und gestreifte Buschhörnchen zu beschützen, da diese als Kundschafter eine sehr wichtige Rolle einnehmen. Stampfer protestiert zuerst dagegen, da er lieber Stachel angreifen würde, aber als Aurora im noch mal die Dringlichkeit der Aufgabe vorführt, stimmt er schließlich doch zu.
Am Ende des Kampfes zwischen der Großen Herde und dem Titanrudel sieht Aurora Stampfer unter den getöteten Tieren und ein trauerndes Erdmännchen erzählt ihr, dass der Büffel sich geopfert hat, als es von zwei Löwen des Titanrudels angegriffen wurde. Es zeigt dabei auf diese, was andeutet, dass Stampfer seine Angreifer mit in den Tod genommen hat. Aurora tröstet das Erdmännchen mit den Worten, dass Stampfer nicht umsonst gestorben ist und dass sein Geist süßes Gras finden wird.

Quellen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Zeichen der Gebeine, Seite 98
  2. Zeichen der Gebeine, Seite 101
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.