Fandom


Schönfreund (Original: Sleekfriend) ist ein männliches Zebra und der Anführer seiner Herde.

Aussehen Bearbeiten

Schönfreund ist groß und sein Fell hat ein wild geschwungenes Streifenmuster.[1]

Biografie Bearbeiten

Das Gesetz der Savanne Bearbeiten

Schönfreund erscheint das erste Mal, wenngleich noch nicht namentlich genannt, als er und seine Herde am Wasserloch ankommen und Große Mutters Leichnam sehen. Er stößt ein warnendes Schnauben aus, als er die Flusspferde bemerkt.
Später, als Stachel die Tiere zu einer Großen Versammlung ruft, sucht er auch Schönfreunds Herde auf, um sie dazu zu bringen, daran teilzunehmen. Schönfreund betrachtet diesen Vorschlag jedoch mit Skepsis und merkt an, dass eine Große Versammlung ohne Große Mutter problematisch werden könnte, da diese immer dafür gesorgt hat, dass es unter den Fleischfressern und Pflanzenfressern friedlich zuging. Am Ende kann Stachel ihn jedoch davon überzeugen, dass es besser wäre, wenn die Zebras für sich selbst sprechen würden, wobei die Starkzweige den Hengst mit einigen Drohgebärden einschüchtern.
Nachdem Dorn sich mit Nuss zusammengetan hat, sehen sie, wie Schönfreund von einigen Löwen des Titanrudels gejagt wird, unter denen sich auch Heldenmut befindet. Sie reißen Schönfreund zu Boden, töten ihn jedoch nicht, weil Titan ihnen aufgetragen hat, dass Kaltschnauze dies übernehmen soll. Da dieser jedoch noch zu klein ist, gibt Heldenmut Schönfreund schließlich den Gnadenbiss, damit das Zebra nicht unnötig leiden muss.
Als Heldenmut Dickhaut darüber informiert, dass Titan plant, die Jungen der Elefanten und Nashörner zu töten, stellt ein Zebra ihn zur Rede, da er Schönfreund getötet hat. Er versucht, sich zu rechtfertigen, dass er lediglich dafür gesorgt hat, dass der Hengst keines qualvollen Todes gestorben ist, aber die anderen Tiere glauben ihm nicht.

Quellen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Das Gesetz der Savanne, Seite 31
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.