Fandom


Quälgeist (Original: Menace) ist eine Löwin und ein Mitglied des Titanrudels.

Biografie Bearbeiten

Jagende Schatten Bearbeiten

Quälgeist wird das erste Mal von Kaltschnauze erwähnt, als er Heldenmut von den Vorgängen im Titanrudel erzählt und sagt, dass Titan und Arglist nur noch Augen für sie haben, seitdem sie geboren ist. Er macht sich Sorgen, dass sie ihn aus dem Rudel werfen könnten, da nicht einmal mehr Arglist für ihn eintritt, wenn die anderen Löwen in schikanieren, lehnt aber Heldenmuts Angebot ab, sich seinem Heldenmutrudel anzuschließen, da er seine Eltern immer noch liebt und glaubt, dass Arglist wieder die Alte wird, wenn Quälgeist nicht mehr gesäugt wird.
Später, als das Titanrudel Kaltschnauze gefangen hält, dringen Eifer und Heldenmut in ihr Lager ein, um ihn zu befreien. Arglist drückt dabei Quälgeist schützend an sich und faucht Heldenmut an, dass er ihr nicht zu nahe kommen soll. Heldenmut offenbart, dass er gekommen ist, um Kaltschnauze zu retten, woraufhin Arglist ihren Sohn anfaucht, dass es kein Zurück mehr für ihn gibt, wenn er mit ihnen geht. Sie unternimmt aber auch nichts, um ihn aufzuhalten, als er zusammen mit den anderen flieht.
Nachdem Arglist schließlich im Kampf gegen Brockens Elefantenherde ums Leben gekommen ist, finden Aurora, Mops und Wiesel das verlassene Junge, das nach seiner Mutter ruft und sich auch bei Aurora darüber beschwert, dass es nur seine Mutter möchte und nicht sie. Aurora erkennt, dass es sich bei dem Jungen um Quälgeist handelt, zögert jedoch, ihr zu sagen, dass Arglist tot ist. Stattdessen teilt sie Quälgeist mit, dass Arglist ihr aufgetragen hat, für eine Weile mit Aurora zu kommen, was das Junge sofort akzeptiert. Quälgeist stellt sich den anderen vor und klettert bereitwillig auf Auroras Rücken.
Als Aurora mit den drei Jungtieren wenig später in einem Schlammloch feststeckt, erscheinen Heldenmut, Eifer und Kaltschnauze, um ihr zu helfen. Kaltschnauze ist dabei überglücklich, seine Schwester am Leben zu sehen, allerdings zeigt sie sich im Gegenzug nicht so begeistert über das Wiedersehen, da ihre Eltern ihr gesagt haben, Kaltschnauze sei ein Deserteur. Außerdem ist Quälgeist noch zu jung, um Titans Grausamkeit zu verstehen. Das Gespräch findet jedoch ein abruptes Ende, als Heldenmut, Eifer und Kaltschnauze hinterrücks von den Goldwölfen angegriffen werden, wobei einer von ihnen, Schlitzer, an Aurora hochspringt und sich Quälgeist schnappt. Bevor er sie jedoch töten kann, wird er von Eifer angegriffen, der ihm die Zähne in den Hals schlägt und ihn tödlich verwundet.
Nachdem es den Freunden gelungen ist, Aurora zu retten und die Goldwölfe abzuwehren, erkundigt sich Heldenmut bei Aurora, was sie denn nun tun möchte, wobei Kaltschnauze anbietet, sich um Quälgeist zu kümmern. Quälgeist zeigt sich von dem Vorschlag jedoch nicht begeistert und stellt infrage, ob sie einem Deserteur überhaupt trauen könne. Heldenmut meint dazu ebenfalls, dass es wohl besser wäre, wenn Quälgeist bei Aurora und den Gepardenjungen bleibt, da er den Plan hat, Titan zu töten und nicht möchte, dass Quälgeist mit ansehen muss, wie ihr Vater stirbt, so wie es bei ihm selbst und bei Eifer gewesen ist. Aurora meint dazu, dass sie schon mit drei Jungen fertig werden wird, woraufhin die Freunde sich trennen.

Goldene Wölfe Bearbeiten

Folgt

Familie Bearbeiten

 
 
 
 
 
 
 
Titan
 
Arglist
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kaltschnauze
 
Quälgeist


Quellen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Jagende Schatten, Seite 93
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.