Fandom


Käfer (Original: Beetle) ist ein männlicher Pavian und ein Hochblatt ohne Trupp.

Aussehen Bearbeiten

Käfer ist alt und runzlig[2], wodurch er graues Fell hat[3] und gebeugt geht[4].

Biografie Bearbeiten

Der Außenseiter Bearbeiten

Käfer erscheint das erste Mal, als Borke Kronblatt den Rat einberuft, um darüber zu beraten, ob der Lichtwald-Trupp in ein anderes Lager ziehen soll, wobei Käfer bedenkt, dass dies eine sehr gewichtige Entscheidung sei, da der Trupp in ihrem derzeitigen Gebiet Nahrung im Überfluss habe. Borke weist ihn jedoch darauf hin, dass dieser Überfluss nicht ewig währen wird und dass es ohnehin nicht üblich für Paviane sei, so lange an einem Ort zu leben.
Nach Borkes Tod leitet Käfer die Wahl, mit der ein neues Kronblatt gewählt wird und weist darauf hin, dass nur ein Hochblatt diesen Posten einnehmen kann. Als er die Steine verteilt, mit denen die Paviane einen der möglichen Kandidaten wählen sollen, reagiert er verwirrt, als sich auch Heldenmut dazugesellt und weist ihn zwar nicht unfreundlich, aber mit Bestimmtheit darauf hin, dass er als Löwe nicht das Recht hat, das Kronblatt eines Pavian-Trupps zu wählen. Er verkündet schließlich, dass Raff zum neuen Kronblatt gewählt wurde.
Später, als die Paviane sich auf die dritte Hochtat vorbereiten, teilt Käfer die Kämpfer ein und überwacht die Duelle auch. Als schließlich Dorn aufgerufen wird, reagiert dieser verwirrt, als er gegen Matsch kämpfen soll, da Käfer ihn am Morgen eigentlich gegen Nuss eingeteilt hatte, aber Käfer fordert ihn mit Nachdruck auf, nicht zu widersprechen und Stachel offenbart ihm, dass er die Einteilung hat ändern lassen, was Dorn jedoch nicht gutheißen kann.
Als der Rat erneut darüber abstimmt, ob der Trupp das Lager wechseln soll, drückt Käfer abermals seine Unsicherheit darüber aus, aber als Raff plötzlich zu husten anfängt, nachdem Nuss ihm das Dikdik gegeben hat, klopft Käfer ihm auf den Rücken. Er reagiert genauso entsetzt wie die anderen, als Raff plötzlich stirbt und ruft, dass der Große Geist ihnen eine Warnung schickt.
Später, als Käfer abermals die Zeremonie zur Ernennung eines neuen Kronbatts einberuft, kommt er nur sehr stockend voran, da Raffs Tod ihn sehr erschüttert hat. Als Stachel vortritt und sich niemand sonst meldet, meint Käfer, dass in dem Fall auch eine Abstimmung unnötig sei, sodass Stachel direkt zum Kronblatt ernannt wird.

Das Gesetz der Savanne Bearbeiten

Als der Lichtwald-Trupp über Große Mutters Tod diskutiert, sagt Käfer, dass in dem Tumult an der Wasserstelle viele Tiere gestorben sind und als die Paviane darüber abstimmen, welches Tier der neue Große Anführer werden wird, stimmt Käfer Stachel zwar zu, dass der Große Geist immer eine weiße Entscheidung trifft, stellt aber auch klar, dass jedes Tier nun einmal seine Vorurteile habe. Als der Trupp hinterrücks vom Dornwald-Trupp angegriffen wird, bleibt Käfer mit den alten und ganz jungen Pavianen zurück, aber als die anderen zurückkommen, hält er Feiges schlaffen Körper in den Armen und verkündet verstört, dass die Meerkatzen zurückgekommen und den alten Pavian ermordet haben.
Als Stachel sich auf den Weg macht, um Rat von Dickhaut zu suchen, nachdem der Dornwald-Trupp Beere verstümmelt hat, kommt Käfer zu ihm und erklärt, dass es bei den Ratsmitgliedern zu Besorgnis im Bezug auf die Starkzweige gekommen ist. Stachel ermutigt ihn, weiterzusprechen und der alte Pavian sagt, dass sie angefangen haben, sich immer die besten Stücke vom Essen auszusuchen und Paviane anderer Rangstufen zu terrorisieren. Stachel meint daraufhin, dass Käfer dies mit Gras und Fliege vor dem Hyänenbau besprechen soll, aber stattdessen schlagen sie ihn zusammen und brechen im einen Zahn ab.
Später konfrontiert er Stachel noch einmal, wobei Dorn Bewunderung für den alten Pavian empfindet, da er trotz seiner Angst den Mut hat, Stachel zur Rede zur stellen. Er stellt klar, dass er auch weiterhin Fragen stellen wird und dass es im gleich ist, wenn Stachel dies als Zweifel an seiner Autorität betrachtet. Daraufhin verbannt Stachel ihn aus dem Lichtwald-Trupp, wobei Käfer mit Würde verkündet, dass er gehen wird und die Gewissheit hat, dass Stachel eines Tages sein Schicksal teilen wird, wenn der Trupp die Wahrheit über ihn erkennt. Dorn denkt traurig bei sich, dass er Käfer wohl niemals wiedersehen wird.

Wissenswertes Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

  1. Der Außenseiter, Seite 52
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Der Außenseiter, Seite 57
  3. Das Gesetz der Savanne, Seite 172
  4. Das Gesetz der Savanne, Seite 14
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.