Fandom


Birne (Original: Pear) ist ein weiblicher Pavian und ein Heilblatt des Trupps der Morgenröte.

Aussehen Bearbeiten

Birne hat ungewöhnlich helles, gestreiftes, goldenes Fell[1] und große[3] dunkel[4]goldene Augen[1] sowie eine tiefe Falte an der Schnauze[4]. Sie hat ein gütiges Gesicht[3] und eine süße, etwas heisere Stimme[5].

Biografie Bearbeiten

Zeichen der Gebeine Bearbeiten

Birne erscheint das erste Mal, als sie sich um die verletzten Krummbaum-Paviane kümmert, nachdem diese von den Meerkatzen des Dornwald-Trupps angegriffen wurden. Dorn überkommt dabei das Gefühl, dass sie ihm vertraut ist, aber auf seine Frage, ob sie sich kennen würden, schüttelt sie lediglich den Kopf und gibt ihm auch nur mit einigen Handzeichen zu verstehen, wie er den Breiumschlag an sein verletztes Ohr halten soll. Daraufhin erkennt Dorn, dass sie nicht sprechen kann und sieht in ihren Augen eine große Traurigkeit, worauf er sich fragt, was ihr zugestoßen ist.
Später erfährt er von Nuschel, dass Birne bereits seit sieben Jahren nicht mehr gesprochen hat, nachdem ihr Gefährte das Kronblatt des Trupps ermordet und anschließend bei seiner Verbannung ihre Tochter entführt hat. Dorn erkennt, dass es sich bei den beiden Pavianen um Stachel und Beere handelt, aber als er zu Ranke geht, meint diese nur leichtfertig, dass Stachel nicht mehr das Problem des Krummbaum-Trupps sei. Daraufhin versammeln Dorn und Nuss den übrigen Trupp und Dorn fragt, ob sie ihm helfen wollen. Zuerst reagieren die Paviane zögerlich, aber dann spricht Birne das erste Mal seit sieben Jahren und verkündet, dass sie sich ihm anschließen wird. Als Ranke daraufhin ihren Trupp anweist, die "Deserteure" aufzuhalten, wird Birne von einem Hochblatt bedroht, aber Dorn und Nuss kommen ihr zur Hilfe und sie flieht gemeinsam mit ihnen und den übrigen Abtrünnigen aus dem Krummbaum-Trupp.
Als Dorn schließlich Beere begegnet und Nuss die Starkzweige ablenkt, reagiert sie zuerst misstrauisch, aber als Dorn sie wieder mit ihrer Mutter vereint, fallen die beiden sich in die Arme, wobei Birne sagt, dass sie Beere niemals verlassen hätte, selbst wenn der Große Geist persönlich versucht hätte, sie zu trennen.
Als Stachel schließlich von Aurora, Heldenmut und Dorn konfrontiert wird, weiten sich seine Augen, als er Birne bemerkt. Er fragt, ob sie ihm nicht helfen möchte, da sie ihn einst geliebt hat, aber sie wendet sich zusammen mit Beere von ihm ab.
Nach Stachels Tod ernennen die übrigen Paviane des Lichtwald-Trupps und des Gerechtigkeits-Trupps Dorn zu einem Hochblatt, was ihn besonders freut, da er so nun endlich mit Beere zusammen sein kann. Beere wendet sich daraufhin unsicher an ihre Mutter, aber Birne sagt, dass sie nicht glücklicher sein könnte und sie schließt die beiden in die Arme.

Jagende Schatten Bearbeiten

Birne wird das erste Mal erwähnt, als Dorn über seine Visionen nachdenkt und überlegt, ob er ihr vielleicht davon erzählen sollte, da sie in ihrem Leben als Heilerin schon viel erlebt hat. Er verwirft denn Gedanken gleich darauf jedoch wieder, da es sich bei den Visionen freilich nicht um eine Verletzung handelt, die Birne behandeln könnte.
Kurz darauf dringt der Krummbaum-Trupp, angeführt von Ranke, in das Gebiet des Lichtwald-Trupps ein, wobei Ranke von Dorn fordert, dass er ihr das ganze Gebiet geben soll - oder die Konsequenzen tragen muss. Daraufhin mischt sich Birne in das Gespräch ein, wobei für ein kurzer Moment ein sanfterer Ausdruck in Rankes Augen erscheint, allerdings können selbst Birnes Worte sie nicht von ihrem Entschluss abbringen. Ranke erklärt dabei auch, dass das Revier des Lichtwald-Trupps letztendlich für sie ohne Bedeutung ist und dass sie eigentlich nur hergekommen ist, um ein Exempel an Dorn und Nuss zu statuieren, um zu demonstrieren, was mit denen geschieht, die sich ihren Befehlen widersetzen. Birne versucht noch, sie davon abzubringen und stellt klar, dass Gewalt keine Lösung ist, dem Ranke jedoch widerspricht und Dorn angreift, worauf es zum Kampf zwischen den beiden Trupps kommt.
Nachdem Beere zum Kronblatt gewählt und Stummel vom Krummbaum-Trupp angegriffen worden ist, bittet Birne ihre Tochter darum, in den Leopardenwald zu gehen und mit Ranke zu reden, da sie davon überzeugt ist, diesen Konflikt ohne Gewalt zu entschärfen. Beere erteilt ihr diese Erlaubnis jedoch nicht, da sie die Sicherheit ihrer Mutter nicht aufs Spiel setzen möchte, was Birne respektiert, aber auch sagt, dass Rankes Handeln sie traurig stimmt.
Einige Zeit später wird Birne jedoch vermisst, wonach einige Hochblätter Spinne finden und gefangen nehmen, da sie ihn für einen Spion des Krummbaum-Trupps halten. Nach einigen Mühen, unter anderem, da Spinne die Situation nicht versteht, erfahren sie schließlich von ihm, dass er Birne gesehen hat, worauf sich Dorn, Nuss und Klette zusammen mit ihm auf den Weg machen, um sie zu suchen. Ihre Spur führt sie schließlich zu einer tiefen Höhle, wo sie Birnes Leichnam finden. Dorn ergreift dabei heftige Trauer, allerdings erweist sich die Höhle als Falle, da die Krummbaum-Paviane draußen einen Steinschlag verursachen, wodurch der Höhleneingang verschüttet wird. Ranke verhöhnt die vier und offenbart, dass sie Birne getötet hat, weil sie überzeugt war, der Trupp der Morgenröte hätte sie als Spionin geschickt. Dorn ruft voller Zorn und Trauer, dass Birne die aufrichtigste Pavianfrau war, der er je begegnet ist, woraufhin Ranke offenbart, dass sie vorhat, die Mütter und Jungen des Trupps der Morgenröte zu töten, um diesen endgültig zu vernichten.
Nachdem Dorn und seine Freunde sich befreien konnten und der Krummbaum-Trupp im Kampf vernichtend geschlagen wurde, bemerkt er, dass Beere Ranke voller Hass anstarrt, und erkennt, dass Klette ihr gleich nach dem Kampf von ihrer Mutter erzählt haben muss, wozu er kein Recht gehabt hat. Beere fordert Ranke auf, ihr Treue zu schwören und den Rang eines Tiefwurz' anzunehmen, dem sie schließlich widerwillig zustimmt. Dorn bemerkt dabei jedoch, dass es Beere wohl lieber gewesen wäre, wenn Ranke sich nicht unterworfen hätte, da sie sie lieber getötet hätte.
Später erfährt Dorn von Beeres Plan, dass die Kronwachen Ranke tötet sollen, woraufhin er sie zur Rede stellt. Sie meint dazu jedoch, dass sie es nicht riskieren kann, dass Ranke dem Trupp weiteren Schaden zufügen kann, da sie ihre Mutter getötet hat und durch und durch böse sei.

Goldene Wölfe Bearbeiten

Nachdem sich Dorn den Goldwölfen stellt, jedoch von den Krokodilen gerettet wird, bringen Beere und Matsch ihn in Sicherheit. Beere behandelt seine Wunden und meint dabei, dass sie zwar kein Heilblatt sei, aber ein paar Dinge von ihrer Mutter Birne gelernt habe.

Familie Bearbeiten

 
 
 
 
 
 
 
Stachel
 
Birne
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Beere
 
 


Quellen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Zeichen der Gebeine, Seite 114
  2. Jagende Schatten, Seite 67
  3. 3,0 3,1 Zeichen der Gebeine, Seite 115
  4. 4,0 4,1 Jagende Schatten, Seite 212
  5. Zeichen der Gebeine, Seite 170
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.